Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Strömungskanäle am ISTM

Göttinger Windkanal

Es handelt sich um einen klassischen Windkanal in Göttinger Bauweise mit offener Messstrecke. Mit seinen beachtlichen Dimensionen zählt er zu den größten Windkanälen im Bereich universitärer Forschungseinrichtungen in Deutschland und ist der leistungsstärkste Windkanal am KIT.

  • Messstreckenquerschnitt 2,54m²

  • Länge der Messstrecke 2,8m

  • Geschwindigkeitsbereich 2m/s - 54m/s

  • Antriebsleistung 240kW

  • Baujahr 1955-57

Aktuell werden sukzessive Düse, Beruhigungskammer und der Auffangdiffusor erneuert sowie der Antrieb modernisiert.

 Antrieb bis 206

  

Blaskanal

Der Blaskanal liefert einen variablen Volumenstrom mit sehr guter Strömungsqualität. Durch den Anbau verschiedener Messstrecken, lässt sich der Blaswindkanal für verschiedenste Aufgaben anpassen. Er kann sowohl als Freistahlwindkanal als auch als Kanal- oder Rohrmessstrecke betrieben werden.

Aktuell wird der Blaskanal in Verbindung mit einer schlanken Kanalmessstrecke betrieben. Laufende Untersuchungen beschäftigen sich einerseits mit dem Verständnis der Kanalströmung selbst. Andererseits werden verschiedene aktive und passive Methoden zur Reduktion von Reibungsverlusten erprobt. Dabei können Geschwindigkeiten bis 75m/s in der Kanalmessstrecke realisiert werden. Die Anwendung hochpräziser Druckmesstechnik erlaubt es hierbei, Reibungsverluste im Kanal mit herausragender Messgenauigkeit zu bestimmen.

  • Volumenströme 40-5000m³/h (erweiterbar auf 30000m³/h)

  • Konform zu DIN

  • Antriebsleistung 5,5kW (erweiterbar bis 25kW)

  • Baujahr 2010 (gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft)

 

Praktikumskanal

In diesem kleinen Windkanal der Göttinger Bauweise werden hauptsächlich Praktikumsversuche durchgeführt.

  • maximale Geschwindigkeit 20m/s

  • Messstreckenquerschnitt 30cm x 25cm

  • Messstreckenlänge 75cm (50cm nutzbar)

  • Antriebsleistung 1kW

  • Rekonstruktion 2016