Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Grundlagen und Anwendungen der optischen Strömungsmesstechnik

Grundlagen und Anwendungen der optischen Strömungsmesstechnik
Typ: Vorlesung (V) Links:
Lehrstuhl: Fakultät für Maschinenbau
Inst. f. Strömungsmechanik
Semester: WS 18/19
Ort:

Mittl. HS Raum 150 10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

Zeit:

entfällt

Beginn: 12.03.2018
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Friedrich Seiler
SWS: 2
LVNr.: 2153410
Voraussetzungen

keine

Beschreibung

Medien:

Powerpointpräsentation

Literaturhinweise

H. Oertel sen., H. Oertel jun.: Optische Strömungsmeßtechnik, G. Braun, Karlsruhe

F. Seiler: Skript zur Vorlesung über Optische Strömungsmeßtechnik

Lehrinhalt
  • Visualisierungsverfahren
  • Registrierungsverfahren
  • Lichtstreuverfahren
  • Fluoreszenzverfahren
Arbeitsbelastung

Präsenzzeit: 21h
Selbststudium: 99h

Ziel

Die Studierenden sind in der Lage, die behandelten optischen Strömungsmesstechniken ausführlich zu beschreiben. Sie erlernen anhand von Anwendungsbeispielen aus der Praxis die Funktionsweisen der wichtigsten mit Streu- und Durchlicht arbeitenden Visualisierungs- und Registrierungsverfahren und können diese erklären. Im Speziellen eignen sie sich die nachfolgend aufgelisteten Verfahren zur Messung der Strömungsgeschwindigkeit, der Gasdichte und der Gastemperatur an und sind in der Lage, diese gegenüberstellend an Beispielen zu erläutern:

  • Schatten- und Schlierenverfahren
  • Mach/Zehnder- und Differentialinterferometer
  • Particle Image Velocimetry (PIV)
  • Doppler Global Velocimetry (DGV)
  • Dopplerbildverfahren (DPV)
  • Ein- und Zweibündelvelozimeter (klassische Laseranemometrie)
  • Interferenzvelozimeter
  • CARS Methode
  • Laserinduzierte Fluoreszenz (LIF)
Prüfung

mündlich

Dauer: 30 Minuten

Hilfsmittel: keine